You are currently browsing gl’s articles.

Die Nominierungsrunde zum Deutschen Phantastik Preis 2014 ist gestartet. Ab sofort kann jeder in den vorgegebenen Kategorien Vorschläge abgeben. Die Nominierungsrunde läuft bis zum 23. März, die Hauptrunde läuft vom 19. April bis zum 18. Mai. Die Preisverleihung findet am 11. Oktober auf dem BuchmesseCon in Dreieich bei Frankfurt statt. Abgestimmt wird über Veröffentlichungen aus dem Kalenderjahr 2013. Zum Formular geht es  hier entlang.

Der Deutsche Phantastik Preis wird jährlich von den Besuchern von Phantastik-News.de in verschiedenen Kategorien vergeben. Der Nominierungsrunde im Winter/Frühjahr folgt eine Endrunde im Sommer. Die Preise werden im Herbst verliehen. In diesem Jahr läuft die Vorrunde vom 22. Februar bis zum 23. März, die Hauptrunde läuft vom 19. April bis zum 18. Mai. Die Preisverleihung findet am 11. Oktober auf dem BuchmesseCon in Dreieich bei Frankfurt statt.

Auf dem Buchmesse-Con in Dreieich bei Frankfurt wurde heute der Deutsche Phantastik Preis verliehen. Letztmals persönlich wurde 1999 ein Ehrenpreis verliehen, damals an Nikolai von Michalewsky. Dieser Ehrenpreis wurde bereits damals nicht von den Besuchern der Seite, sondern von der Redaktion bestimmt. 2013 hat die Redaktion erneut einen Ehrenpreis verleihen. Mit diesem möchte Phantastik-News.de seine Verbundenheit zu nachhaltig prägenden Autoren der deutschen Phantastik zeigen und sie so unterstützen. Erhalten haben ihn Ralf Boldt und Wolfgang Jeschke für die Herausgabe der Anthologie “Die Stille nach dem Ton” (erschienen bei p.machinery für den SFCD. e.V.). Hier sind die Gewinner in den Kategorien, die die Besucher der Website gekürt haben.

 

Bester deutschsprachiger Roman:

1) Judith & Christian Vogt: Die zerbrochene Puppe (Feder & Schwert)
2) Aileen P. Roberts: Der Feenturm (Goldmann)
3) Andreas Suchanek: Heliosphere 2265 – Das dunkle Fragment/Zwischen den Welten (Greenlight Press)
4) Jens Schumacher: Frozen – Tod im Eis (Loewe)
5) Jennifer Benkau: Dark Canopy (Script5)

 

Bestes deutschsprachiges Romandebüt:

1) T. S. Orgel: Orks vs. Zwerge (Heyne)
2) Sabrina Qunaj: Elfenmagie (Aufbau)
3) Horus W. Odenthal: Ninragon 1 – Die standhafte Feste (Horus W. Odenthal)
4) Pia Biundo: Alle Zeit der Welt (Saphir im Stahl)
5) Greta Zicari: Dämonenschicksal (net)

 

Bester internationaler Roman:

1) George R. R. Martin: Das Lied von Eis und Feuer 9/10: Der Sohn des Greifen/Ein Tanz mit Drachen (Penhaligon)
2) Patrick Rothfuss: Die Furcht des Weisen 2 (Klett-Cotta)
3) Jasper Fforde: Wo ist Thursday Next? (dtv)
4) John Scalzi: Redshirts (Heyne)
5) David Brin: Existenz (Heyne)
5) Ian McDonald: Cyberabad (Heyne)

 

Beste deutschsprachige Kurzgeschichte:

1) Bernd Perplies: “Der Automat” (aus: Erinnerungen an Morgen [Fabylon])
2) Stefanie Altmeyer: “Das Fest der Waldschrate” (aus: Die Köche: Speisekammer des Schlemmens [UBV])
3) Miriam Schäfer: “Die Yuki’hiyaku und das Licht” (aus: Geheimnisvolle Wesen – sie kommen [net])
4) Barbara Wegener: “The Time After” (aus: Schockstarre #5 [Chichili])
5) Frank Lauenroth: “K’tarr!” (aus: 2012 – T minus null [Begedia])
6) Ollivia Moore: “Elwetritsche im Speckhemdchen” (aus: Verborgene Wesen 2 [Twilight-Line])

 

Beste Original-Anthologie/Kurzgeschichten-Sammlung:

1) Peter Hellinger [Hg]: Wenn das die Grimms wüssten (art & words)
2) Ruggero Leò [Hg]: Große Geschichten vom kleinen Volk (Bastei Lübbe)
3) Ulrich Burger [Hg]: Die Köche – Die Speisekammer des Schlemmens (UBV)
4) Carolin Gmyrek [Hg]: Geheimnisvolle Bibliotheken (Low)
5) Vampire Cocktail – Geschichten aus der Vampirwelt (Art Skript Phantastik)

 

Beste Serie:

1) Das Schwarze Auge (Ulisses Spiele)
2) Perry Rhodan (VPM)
3) Horus W. Odenthal: Ninragon (Horus W. Odenthal)
4) Andreas Suchanek: Heliosphere 2265 (Greenlight Press)
5) Maddrax (Bastei)

Bester Grafiker:

1) Arndt Drechsler
2) Timo Kümmel
3) Dirk Schulz
4) Crossvalley Smith
5) Mark Freier
6) Adriaan Prent

 

Bestes Sekundärwerk:

1) Alex Jahnke & Marcus Rauchfuß: Steampunk – kurz & geek (O’Reilly)
2) Andrea Bottlinger & Christian Humberg: Sorge dich nicht, beame! (Cross Cult)
3) Nautilus – Abenteuer und Phantastik (Abenteuer Medien)
4) Geek! (Panini Comics)
5) Christian Hoffmann: Phantastische Literatur aus Afrika (Shayol)

 

Beste Internet-Seite:

1) http://www.phantastik-couch.de
2) http://www.bibliotheka-phantastika.de
3) http://www.geisterspiegel.de
4) http://www.fantasy-news.com
5) http://www.fantasy-fans.eu

Letztmalig persönlich wurde 1999 ein Ehrenpreis verliehen, damals an Nikolai von Michalewsky. Dieser Ehrenpreis wurde bereits damals nicht von den Besuchern der Seite, sondern von der Redaktion bestimmt. 2013 wird die Redaktion erneut einen Ehrenpreis verleihen. Mit diesem möchte Phantastik-News.de seine Verbundenheit zu nachhaltig prägenden Autoren der deutschen Phantastik zeigen und sie so unterstützen.
Die Endrunde zum Deutschen Phantastik Preis ist gestartet, ab sofort kann abgestimmt werden. Gleich zum Formular geht es hier entlang. Die Endrunde läuft bis zum 28. Juli. Die Preisverleihung findet am 12. Oktober auf dem BuchmesseCon in Dreieich bei Frankfurt statt. Hier sind die Finalisten.

 

Bester deutschsprachiger Roman:

Jennifer Benkau: Dark Canopy (Script5)
Aileen P. Roberts: Der Feenturm (Goldmann)
Jens Schumacher: Frozen – Tod im Eis (Loewe)
Andreas Suchanek: Heliosphere 2265 – Das dunkle Fragment/Zwischen den Welten (Greenlight Press)
Judith & Christian Vogt: Die zerbrochene Puppe (Feder & Schwert)

Bestes deutschsprachiges Romandebüt:

Pia Biundo: Alle Zeit der Welt (Saphir im Stahl)
Horus W. Odenthal: Ninragon 1 – Die standhafte Feste (Odenthal)
T. S. Orgel: Orks vs. Zwerge (Heyne)
Sabrina Qunaj: Elfenmagie (Aufbau)
Greta Zicari: Dämonenschicksal (net)

Bester internationaler Roman:

David Brin: Existenz (Heyne)
Jasper Fforde: Wo ist Thursday Next? (dtv)
Ian McDonald: Cyberabad (Heyne)
George R. R. Martin: Das Lied von Eis und Feuer 9/10: Der Sohn des
Greifen/Ein Tanz mit Drachen (Penhaligon)
Patrick Rothfuss: Die Furcht des Weisen 2 (Klett-Cotta)
John Scalzi: Redshirts (Heyne)

Beste deutschsprachige Kurzgeschichte:

Stefanie Altmeyer: “Das Fest der Waldschrate” (aus: Die Köche: Speisekammer des Schlemmens [UBV])
Frank Lauenroth: “K’tarr!” (aus: 2012 – T minus null [Begedia])
Ollivia Moore: “Elwetritsche im Speckhemdchen” (aus: Verborgene Wesen 2 [Twilight-Line])
Bernd Perplies: “Der Automat” (aus: Erinnerungen an Morgen [Fabylon])
Miriam Schäfer: “Die Yuki’hiyaku und das Licht” (aus: Geheimnisvolle Wesen – sie kommen [net])
Barbara Wegener: “The Time After” (aus: Schockstarre #5 [Chichili])

Beste Original-Anthologie/Kurzgeschichten-Sammlung:

Ulrich Burger [Hg]: Die Köche – Die Speisekammer des Schlemmens (UBV)
Peter Hellinger [Hg]: Wenn das die Grimms wüssten (art & words)
Carolin Gmyrek [Hg]: Geheimnisvolle Bibliotheken (Low)
Ruggero Leò [Hg]: Große Geschichten vom kleinen Volk (Bastei Lübbe)
Vampire Cocktail – Geschichten aus der Vampirwelt (Art Skript Phantastik)

Beste Serie:

Das schwarze Auge (Ulisses Spiele)
Heliosphere 2265 (Greenlight Press)
Maddrax (Bastei)
Ninragon (Odenthal)
Perry Rhodan (VPM)

Bester Grafiker:

Arndt Drechsler
Mark Freier
Timo Kümmel
Adriaan Prent
Dirk Schulz
Crossvalley Smith

Bestes Sekundärwerk:

Andrea Bottlinger & Christian Humberg: Sorge dich nicht, beame! (Cross Cult)
Geek! (Panini Comics)
Alex Jahnke & Marcus Rauchfuß: Steampunk – kurz & geek (O’Reilly)
Christian Hoffmann: Phantastische Literatur aus Afrika (Shayol)
Nautilus – Abenteuer und Phantastik (Abenteuer Medien)

Beste Internet-Seite:

http://www.bibliotheka-phantastika.de
http://www.fantasy-fans.eu
http://www.fantasy-news.com
http://www.geisterspiegel.de
http://www.phantastik-couch.de

Die Nominierungsrunde zum Deutschen Phantastik Preis 2013 ist gestartet. Ab sofort kann jeder in den vorgegebenen Kategorien Vorschläge abgeben. Die Nominierungsrunde läuft bis zum 26. Mai, die Hauptrunde läuft vom 15. Juni bis zum 28. Juli. Die Preisverleihung findet am 12. Oktober auf dem BuchmesseCon in Dreieich bei Frankfurt statt. Abgestimmt wird über Veröffentlichungen aus dem Kalenderjahr 2012. Zum Formular geht es hier entlang.

Auch in diesem Jahr werden wir die Besucher von Phantastik-News.de wieder dazu aufrufen, in zwei Runden in verschiedenen Kategorien für ihre Lieblinge aus dem vergangenen Jahr zu stimmen. Die Vorrunde wird im Frühjahr starten. In dieser kann jeder in der entsprechenden Sparte für den Besten Roman, die Beste Kurzgeschichte etc. stimmen. Anders als in den Vorjahren wird die Redaktion in diesem Jahr keine Vorschlagliste anbieten. Um eine solche anbieten zu können, muss man eine Übersicht über die erschienenen Titel haben. Aufgrund der in den letzten Jahren auch im Bereich der Phantastischen Literatur gestiegenen Anzahl der Veröffentlichungen im eBook-Sektor hat die Redaktion anders als früher nicht mehr diese Übersicht, als die Publikationen vorwiegend in Verlagen und in gedruckter Form erschienen. Die voraussichtlich fünf Meistnominierten kommen dann in die Endrunde, die im Sommer läuft.

 

Letztmalig persönlich wurde 1999 ein Ehrenpreis verliehen, damals an Nikolai von Michalewsky. Dieser Ehrenpreis wurde bereits damals nicht von den Besuchern der Seite, sondern von der Redaktion bestimmt. 2013 wird die Redaktion erneut einen Ehrenpreis verleihen. Mit diesem möchte Phantastik-News.de seine Verbundenheit zu nachhaltig prägenden Autoren der deutschen Phantastik zeigen und sie so unterstützen.

Auf dem BuchmesseCon in Dreieich bei Frankfurt wurde gestern der Deutsche Phantastik Preis verliehen. Hier sind die Gewinner.

 

Bester deutschsprachiger Roman:

1) Markus Heitz: Vernichtender Hass (Piper)

2) Kai Meyer: Arkadien fällt (Carlsen)

3) Andreas Eschbach: Herr aller Dinge (Bastei Lübbe)

4) Bernd Perplies: Gegen die Zeit (Lyx)

5) Gesa Schwartz: Nephilim (Lyx)

 

Bestes deutschsprachiges Romandebüt:

1)Kerstin Pflieger: Die Alchemie der Unsterblichkeit (Goldmann)

2) Thomas Elbel: Asylon (Piper)

3) Andreas Gross & Hans-Peter Schultes: Im Schatten des Blutmondes (Saphir im Stahl)

4) Thilo Corzilius: Ravinia (Piper)

5) Janika Nowak: Das Lied der Banshee (Pan)

 

Bester internationaler Roman:

1) Patrick Rothfuss: Die Furcht des Weisen 1 (Klett-Cotta)

2) Ransom Riggs: Die Insel der besonderen Kinder (Pan)

3) Brandon Sanderson: Der Weg der Könige (Heyne)

4) Iain Banks: Krieg der Seelen (Heyne)

5) Carlos Ruiz Zafón: Marina (S. Fischer)

 

Beste deutschsprachige Kurzgeschichte:

1) Nina Horvath: “Die Duftorgel” (aus: Prototypen – Begedia)

2) Uwe Post: “Träumen Bossgegner von nackten Elfen?” (aus: Prototypen – Begedia)

3) Armin Rößler: “Das Versprechen” (aus: Emotio – Wurdack)

4) Karla Schmidt: “Auf dem Wind. Allein” (aus: space rocks – Begedia)

5) Eddie M. Angerhuber: “Die darbenden Schatten” (aus: Die darbenden

Schatten – Atlantis)

6) Karsten Kruschel: “Violets Verlies” (aus: Emotio – Wurdack)

 

Beste Original-Anthologie/Kurzgeschichten-Sammlung:

1) Erik Schreiber [Hg]: Geheimnisvolle Geschichten 2 – Steampunk (Saphir im Stahl)

2) Thomas Backus [Hg]: Die Klabauterkatze und andere Fundstücke des Grauens (Low)

3) Armin Rößler & Heidrun Jänchen [Hg]: Emotio (Wurdack)

4) Harald Giersche [Hg]: Prototypen und andere Unwägbarkeiten (Begedia)

5) David Marusek: Wir waren außer uns vor Glück (Golkonda)

 

Beste Serie:

1) Perry Rhodan (VPM)

2) Justifiers (Heyne)

3) Richard Schwartz: Askir/Götterkriege (Piper)

4) Michael Schenk: Pferdelords (Arcanum)

5) Rettungskreuzer Ikarus (Atlantis)

 

Bester Grafiker:

1) Dirk Schulz

2) Thomas Thiemeyer

3) Timo Kümmel

4) Mark Freier

5) Crossvalley Smith

 

Bestes Sekundärwerk:

1) Nautilus – Abenteuer und Phantastik (Abenteuer Medien)

2) phantastisch! (Achim Havemann)

3) Hermann Ritter & Michael Scheuch [Hg]: Magira – Jahrbuch zur Fantasy (Fantasy Club e. V.)

4) Fandom Observer

5) Sascha Mamczak [Hg]: Das Science Fiction Jahr 2011 (Heyne)

 

Beste Internet-Seite:

1) http://www.phantastik-couch.de

2) http://www.bibliotheka-phantastika.de

3) http://www.zauberspiegel-online.de

4) http://www.fantasybuch.de

5) http://www.geisterspiegel.de

Die Hauptrunde ging am 31. August zu Ende. Die Preisverleihung des Deutschen Phantastik Preises findet am 13. Oktober auf dem BuchmesseCon in Dreieich bei Frankfurt statt. Abgestimmt wurde über Veröffentlichungen aus dem Kalenderjahr 2011.
Die Hauptrunde ist gestartet, sie läuft bis zum 31. August. Die Preisverleihung des Deutschen Phantastik Preises findet am 13. Oktober auf dem BuchmesseCon in Dreieich bei Frankfurt statt. Abgestimmt wird über Veröffentlichungen aus dem Kalenderjahr 2011.
 
Hier sind die Finalisten für den dpp 2012:
 
Bester deutschsprachiger Roman
Andreas Eschbach: Herr aller Dinge (Bastei Lübbe)
Bernd Perplies: Gegen die Zeit (Lyx)
Gesa Schwartz: Nephilim (Lyx)
Kai Meyer: Arkadien fällt (Carlsen)
Markus Heitz: Vernichtender Hass (Piper)
 
Bestes deutschsprachiges Romandebüt
Andreas Gross & Hans-Peter Schultes: Im Schatten des Blutmondes (Saphir im Stahl)
Janika Nowak: Das Lied der Banshee (Pan)
Kerstin Pflieger: Die Alchemie der Unsterblichkeit (Goldmann)
Thilo Corzilius: Ravinia (Piper)
Thomas Elbel: Asylon (Piper)
 
Bester internationaler Roman
Brandon Sanderson: Der Weg der Könige (Heyne)
Carlos Ruiz Zafón: Marina (S. Fischer)
Iain Banks: Krieg der Seelen (Heyne)
Patrick Rothfuss: Die Furcht des Weisen 1 (Klett-Cotta)
Ransom Riggs: Die Insel der besonderen Kinder (Pan)
 
Beste deutschsprachige Kurzgeschichte
Armin Rößler: “Das Versprechen” (aus: Emotio – Wurdack)
Eddie M. Angerhuber: “Die darbenden Schatten” (aus: Die darbenden Schatten – Atlantis)
Karla Schmidt: “Auf dem Wind. Allein” (aus: space rocks – Begedia)
Karsten Kruschel: “Violets Verlies” (aus: Emotio – Wurdack)
Nina Horvath: “Die Duftorgel” (aus: Prototypen – Begedia)
Uwe Post: “Träumen Bossgegner von nackten Elfen?” (aus: Prototypen – Begedia)
 
Beste Original-Anthologie/Kurzgeschichten-Sammlung
Armin Rößler & Heidrun Jänchen [Hg]: Emotio (Wurdack)
David Marusek: Wir waren außer uns vor Glück (Golkonda)
Erik Schreiber [Hg]: Geheimnisvolle Geschichten 2 – Steampunk (Saphir im Stahl)
Harald Giersche [Hg]: Prototypen und andere Unwägbarkeiten (Begedia)
Thomas Backus [Hg]: Die Klabauterkatze und andere Fundstücke des Grauens (Low)
 
Beste Serie
Justifiers (Heyne)
Michael Schenk: Pferdelords (Arcanum)
Perry Rhodan (VPM)
Rettungskreuzer Ikarus (Atlantis)
Richard Schwartz: Askir/Götterkriege (Piper)
 
Bester Grafiker
Crossvalley Smith
Dirk Schulz
Mark Freier
Thomas Thiemeyer
Timo Kümmel
 
Bestes Sekundärwerk
Fandom Observer
Hermann Ritter & Michael Scheuch [Hg]: Magira – Jahrbuch zur Fantasy (Fantasy Club e. V.)
Nautilus – Abenteuer und Phantastik (Abenteuer Medien)
phantastisch! (Achim Havemann)
Sascha Mamczak [Hg]: Das Science Fiction Jahr 2011 (Heyne)
 
Beste Internet-Seite

Die Nominierungsrunde zum Deutschen Phantastik Preis 2012 ist beendet. Jeder konnte in den vorgegebenen Kategorien Vorschläge abgeben. Wie im Vorjahr hatte eine Jury auch diesmal eine Vorschlagsliste erarbeitet. Die Hauptrunde läuft vom 14. Juli bis zum 31. August. Die Preisverleihung findet am 13. Oktober auf dem BuchmesseCon in Dreieich bei Frankfurt statt. Abgestimmt wird über Veröffentlichungen aus dem Kalenderjahr 2011.

April 2014
M D M D F S S
« Feb    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.